Nein, eine Hose mag ich nicht…

… nähen. Das heißt eine Hose für mich. Für die Brut nähe ich schon seit Tagen fleißig Hosen. So kann ich mich perfekt vor dem roten, leicht stretchigem Baumwoll-Satin drücken der hier laut ruft: “Bitte, ich will eine Hose werden.” Soll er doch rufen. Blöder Stoff. Blöde Hosen.

Kurz bevor Lady Lu in den Großelternurlaub aufbrach konnte ich die genähte Hosensammlung mehr schlecht als recht ablichten.

Und weil es so viel Spass macht kam heute noch diese Exemplar dazu. Der Schnitt ist aus der Ottobre 03/2012 von 92 auf 116 vergrößert.

Für Dr. Fe gab`s noch jede Menge Unnerbuxen, die warten aber noch auf den Bündchengummi. Deshalb gibt es auch keine Fotos.

So, und jetzt habe ich immerhin schon mal den Hosenschnitt auf den Tisch gelegt und verdrücke mich in die Küche. Vielleicht  erledigen ja die Heinzelmännchen das mit der Hose über Nacht. Vielleicht!

Streifenshirt auch bei mir

Streifen geistern ja vermehrt durch die Blogs. Auch ich liebe diese Shirts. Allerdings nähe ich Shirts genauso ungern wie Hosen. Doch der Schnitt versprach ein schnelles Erfolgserlebnis.

Schnitt: Lekala 4146
Stoff: Jersey von Tetik
Schwierigkeitsgrad: super einfach
Schnittanpassung: Schulternähte abgeschrägt

Alles in allem habe ich höchstens eine Stunde für das Shirt gebraucht. Es wird sicher noch einige Nachfolger geben.

 

Sommer-Urlaubs-Lümmel-Kleid gesucht…

… und gefunden.

Das Ganze war auch ein bisschen ein Experiment. Ich habe zum ersten Mal ein Lekala Schnitt ausprobiert und war gespannt was passiert wenn Hüfte und Rückenlänge sich abseits der Norm aufhalten. Für Anfänger sind die Schnitte allerdings ungeeignet. Die Anleitung hält sich sehr in Grenzen.

Ich bin mit dem Ergebniss ganz zufrieden. Die Taille sitzt wo sie hin gehört und die Hüftweite ist auch ok. Das Kleid ist sehr gemütlich, die Taschen groß genug, nur mit dem leichten Achtziger-Touch des Oberteils hadere ich noch.

Einen Nachfolger wird es auf jeden Fall geben. Eventuell mit anderem Oberteil.

Schnitt: Lekala 4151
Stoff: fester jeansartiger Jersey von Roter Faden
Schwierigkeitsgrad: einfach
Schnittanpassung: Oberteil  ohne RV und Kapuze

 

Sommerkleid oder Bademantel, das ist hier die Frage!

Lady Lu meint es wäre ein Bademantel, ich meine ein Sommerkleid genäht zu haben.

Voraus ging der Wunsch endlich ein passendes Wickelkleid zu besitzen. Wenn  Frau nur ein A-Brüstchen besitzt ist das gar nicht so einfach. Fündig wurde ich, wie sollte es anders sein, in einem Japanbuch. Sewing Talk von Machiko Kayaki fand beim letzten Nähkränzchen durch die liebe Simone in meine Sammlung. Und hier ist die geballte Fotoflut:

Schnitt: Sewing Talk von Machiko Kayaki
Stoff: Baumwoll-Satin? aus dem Fabrikverkauf von Lana
Schwierigkeitsgrad: mittel
Schnittanpassung: Oberteil  verlängert
werde ich den Schnitt noch einmal nähen? gut möglich, das Kleid trägt sich wunderbar und sperrt weder oben noch unten auf, eventuell kürze ich die Länge im Rücken noch etwas