Neues Sommerkleid…

… nach bewährtem Schnitt aus Simple Chic von Machika Kayaki.

Der Schnitt gefällt mir immer noch gut. Ich musste ihn noch einmal geringfügig an Taille und Hüfte anpassen. Und jetzt auf in den hoffentlich nicht einzigen Sommertag für dieses Jahr.

Nähkränzchenergebniss endlich…

… an der Frau.

Eigentlich habe ich die Bluse beim Nähkränzchen im April fertig gestellt, aber leider war noch keine Gelegenheit zum Tragen. Da sich das Wetter aber heute nicht zwischen Sommer und Herbst entscheiden kann passt sie ganz gut.

Der Schnitt ist der erprobte Simplicity 4229. Es wird noch eine Version in blau mit weißen Pünktchen geben. Und ich spiele mit dem Gedanken ein Rockteil dran zu basteln um ein Kleid zu nähen. Aber dafür brauch ich erst einmal Zeit und die ist hier im Moment Mangelware.

Japanisch und gut abgelagert

Schon vor einem Jahr genäht und noch nie getragen. Das hat das Kleid wirklich nicht verdient. Aber ich bin mit dem Sitz an den Schultern nicht so zufrieden. Außerdem hatte der Stoff Flecken die nicht zu entfernen waren. Deshalb hat sich auch ein Schwarm Schmetterlinge darauf nieder gelasssen.

Genäht nach einem Schnitt aus meinen Japanbüchern. Der Stoff ist der selbe Wollgabardine wie hier. Es trägt sich sehr angenehm und wird mit geänderter Schulterpartie wohl einen Nachfolger in dunkelblau bekommen.